LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Die Härtevergleichsplatten von Hauck Prüftechnik GmbH

Schweizer Stahl & Deutsche Kalibrierung

Schweizer-Stahl-Deutsche-Kalibrierung

Härteprüfung mit 100 Prozent Perfektion

Härtevergleichsplatten für Ihre Härteprüfung

 
Von HaBu Hauck Prüftechnik erhalten Sie nicht nur Härteprüfmaschinen, sondern auch die dazugehörigen Härtevergleichsplatten.

Seit bald 20 Jahren sind wir akkreditiert und verfügen damit über das Know-how und die Erfahrung,
um mit unseren Härte-Normalmesseinrichtungen hochwertigste Härtevergleichsplatten zu kalibrieren.

Sämtliche Rohlinge beziehen wir aus der Schweiz. Gefertigt aus Sintermetall gewährleisten sie eine
sehr homogene Gefügestruktur. Bedingt durch das Herstellungsverfahren und das extrem sorgfältige
Härten unseres Zulieferers sind die Härteunterschiede auf den einzelnen Platten sehr gering.
Dies sorgt für eine hohe Qualität der Rohlinge und ein geringe Messunsicherheit der kalibrierten Vergleichsplatte.

In unserem Lager haben wir ständig einen hohen Bestand an Plattenrohlingen in verschiedensten Größen und Härten. Damit können wir Ihre Bestellung gleich bearbeiten – schnelle Lieferung ist garantiert.

Logo-DAkkS

DIN EN ISO und ASTM

Bei der Kalibrierung folgen wir den aktuell gültigen Normen. In der Regel ist die DIN EN ISO maßgeblich.
Je nach Branche oder Anwendungsgebiet können wir eine zusätzliche Beurteilung nach ASTM anbieten. Für alle Messverfahren haben wir die Akkreditierung nach DIN EN ISO und ASTM.

Prüflabor

Auf unseren Härtevergleichsplatten ist eine Mehrfachkalibrierung jederzeit möglich. So können wir eine Vergleichsplatte z. B. mit HV1, HV5 und HV10 kalibrieren. Sie erhalten drei Kalibrierscheine und alle drei ermittelten Härten werden auf der Platte festgehalten.

Für Sie ein klarer wirtschaftlicher Vorteil, denn eine Mehrfachkalibrierung ist natürlich deutlich günstiger als drei einzelne Vergleichsplatten. Zudem wird die Vergleichsplatte besser ausgenutzt, der Benutzungsgrad der einzelnen Platte ist deutlich erhöht.

Laut der DIN EN ISO heißt es: „Die Gültigkeit der Kalibrierung (der Härtevergleichsplatte) sollte auf 5 Jahre begrenzt werden". Damit spricht die Norm von einer Kann- und keiner Muss-Regelung. Wie lange Sie Ihre Härtevergleichsplatte nutzen, ist der Norm nach Ihnen überlassen.

Unserer Erfahrung nach führen jedoch ältere Härtevergleichsplatten bei Auditoren, vor allem bei IATF und NEDCAP, häufig zu Diskussionen. Aus diesem Grund empfehlen wir, die Frist von fünf Jahren einzuhalten – zumal der Aufwand die Mehrkosten kaum rechtfertigt und bei gut erhaltenen Platten die Möglichkeit der Rekalibrierung besteht.

Rekalibrierung
Eine Rekalibrierung älterer Härtevergleichsplatten ist jederzeit möglich, sofern sich diese noch in einem guten Zustand befinden. Das ursprünglich kalibrierte Prüfverfahren ist dabei für die Rekalibrierung unwesentlich.

Bei einer Rekalibrierung wird die Vergleichsplatte nicht mechanisch bearbeitet, es erfolgt keinerlei Materialabtrag. Stattdessen wird die Platte im Kalibrierungsprozess wie ein neuer Plattenrohling behandelt.
Zu den Voraussetzungen für die Rekalibrierbarkeit von Vergleichsplatten gehören:

  • Rostfreiheit auf der Prüffläche
  • Keine groben Beschädigungen auf der Prüffläche
  • Guter Gesamtzustand der Prüfplatte
  • Maximal 1/3 der Prüffläche darf Härteeindrücke erhalten
  • Keinerlei mechanische Bearbeitung der Platte

 
Durch die längere Nutzungsdauer bietet das Rekalibrieren handfeste wirtschaftliche Vorteile. Das gilt sowohl für ältere Vergleichsplatten als auch für Platten, die in einem nicht mehr genutzten Verfahren kalibriert wurden. Die Fähigkeit zur Rekalibrierung wird durch unsere Techniker geprüft – selbstverständlich als kostenfreier Kunden-Service.

Auf Wunsch können wir auf die Vergleichsplatte eine Rasterung lasergravieren. Dies ermöglicht Ihnen, die normativ vorgeschriebenen Abstände genauer einzuhalten.

Härtevergleichsplatten für diese Prüfverfahren

Rockwell

Unsere Härte-Bezugsnormalmesseinrichtung für Rockwell und Superrockwell ist ein Prüfrahmen
der Firma Wolpert, der für genau diesen Zweck konstruiert und gebaut wurde.
Die Mess- und Antriebseinheit wurde mit einem hochpräzisen DOLI-Leistungsregler ergänzt,
um eine moderne und hochgenaue Regelung der Maschine zu ermöglichen.

Das optische Heidenhain-Messsystem misst den Eindringvorgang in direkter Bewegungsachse,
ohne Umlenkung oder Übersetzung.
Die garantiert eine hochpräzise, unverfälschte Messung der bleibenden Eindringtiefe, woraus sich direkt
der Rockwell- bzw. Superrockwell-Härtewert ableitet.

Vickers und Brinell

Für HV0,01 bis HV100 setzen wir unsere WOLPERT und eine LEICA Härte- Bezugsnormalmesseinrichtung ein. Beim Brinell Verfahren nutzen wir für die geringeren Lasten unseren Prüfrahmen der Firma WOLPERT, für die großen Lasten einen Prüfrahmen der Firma INSTRON. Somit können wir von HBW1/5 bis HBW10/3000 alle normativen Prüfverfahren hochpräzise kalibrieren.

Die Auswertung der Vickers- und Brinell-Eindrücke erfolgt mittels eines Werth-Mikroskops.
Mit diesem sind wir in der Lage, die Eindrücke in unserem Messlabor hochpräzise auszumessen.

Messblatt zur Dokumentation

Wir stellen Ihnen ein Messblatt zur Dokumentation der periodischen Überprüfung Ihrer Härteprüfmaschine zum Download bereit.

Die Härtenormen für Brinell, Vickers und Rockwell (DIN EN ISO 6506, 6507 und 6508) verlangen vom Anwender eine regelmäßige Überprüfung des Härteprüfgerätes mittels Härtevergleichsplatten.

Um Ihnen die Dokumentation zu vereinfachen haben wir ein MS Excel (.xlsx) Datenblatt erstellt, welches die Messwerte aufnimmt und die jeweils gültigen Toleranzen anzeigt.

Wir haben auf den Einsatz von VB und Makros verzichtet. Somit ist das Dokument universell lauffähig, auch bei höchsten Sicherheitseinstellungen ihres Computers.

Härtevergleichsplatten von Hauck Prüftechnik

  • DAkkS-Kalibrierlaboratorium für Härtevergleichsplatten nach DIN EN ISO und/oder ASTM
  • für die normkonforme periodische Überprüfung Ihrer Härteprüfmaschine
  • Prüfverfahren: Rockwell, Vickers, Brinell
  • unterschiedliche Größen und Härten erhältlich
  • hohe Verfügbarkeit und schnelle Lieferung ab Lager
  • optional: Rekalibrierung
  • optional: Mehrfachkalibrierung
  • optional: Lasergravierung z. B. Inventarnummer
  • optional: Rasterung

Sie haben spezielle Wünsche die hier im Angebotsformular nicht aufgeführt sind, schreiben Sie diese bitte in das Bemerkungsfeld im unteren Teil des Formulars.

Kontakt

Angebotsanfrage Härtevergleichsplatten

Rockwell Ø 65

Härtewerte können abweichen - Härteangaben sind Näherungswerte!
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich

Rockwell Ø 120

Härtewerte können abweichen - Härteangaben sind Näherungswerte!
Härtebereich
Härtebereich

Vickers Ø 65

Härtewerte können abweichen - Härteangaben sind Näherungswerte!
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich

Brinell Ø 65

Härtewerte können abweichen - Härteangaben sind Näherungswerte!
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich

Brinell Ø 120

Härtewerte können abweichen - Härteangaben sind Näherungswerte!
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich
Härtebereich

Kontaktdaten

Herr
Frau
Name(erforderlich)
Bitte geben Sie hier Ihren Firmennamen ein
Bitte geben Sie hier Ihre Telefon-Nr. ein
Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein
Anschrift(erforderlich)
Sie haben spezielle Wünsche die hier im Angebotsformular nicht aufgeführt sind, schreiben Sie diese bitte in das Bemerkungsfeld.
Einwilligung(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
OBEN